Team Management Services GmbH

Teamerfolg entschlüsselt.

Teamerfolg entschlüsselt.

Das Team Management System von Margerison-McCann ist eine Familie von wissenschaftlich fundierten, psychometrischen Instrumenten, die seit 1986 entwickelt und erforscht werden. Das am weitesten verbreitete Instrument ist das Team Management Profil.

Die Managementforscher Dr. Charles Margerison und Dr. Dick McCann haben untersucht, warum eigentlich manche Teams erfolgreich sind und andere –nicht – bei vergleichbaren Ausgangsbedingungen. Sie stellten fest, dass die erfolgreichen Teams acht Tätigkeitsbereiche abdecken. Weniger erfolgreiche Teams vergessen einen oder mehrere dieser Tätigkeitsbereiche. Und sie stellten noch etwas fest: Die meisten Menschen arbeiten von sich aus gerne in zwei oder drei dieser acht Tätigkeitsbereiche und können dabei sehr gute Ergebnisse erzielen – aber sie vernachlässigen zwei oder drei andere Bereiche, die sie nicht mögen.

Mit dem Team Management Profil zeigen wir, welche persönlichen Arbeitspräferenzen jeder Einzelne hat, damit mehr Energie zum Teamerfolg beiträgt. Zugleich erkennen wir die Tätigkeitsbereiche, die keiner im Team abdeckt.
Das ganze Team gewinnt ein Bewusstsein für die gegenseitigen individuellen –Stärken – und die Stärken des Teams. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit des Teams erhöht: Sie stärken Stärken und fokussieren automatisch auf das Potenzial Ihrer Mitarbeiter.

Unterschiedliche Arbeitspräferenzen sind – solange die Teammitglieder sie nicht kennen – immer auch Auslöser für Konflikte im Team. Das Team  Management Profil bringt für alle Beteiligten Klarheit, die den Wertbeitrag jedes Einzelnen bewusst macht. Häufig können gerade diejenigen, die sich ganz anders als man selbst verhalten, zur wichtigen Ergänzung werden.

Umfangreiche Forschungen in unabhängigen Institutionen sowie im Institute of Team Management Studies in Brisbane (Australien) bestätigen die wissenschaftliche Qualität dieses Instruments. Genauso wichtig ist die praktische Relevanz, die unsere Kunden bestätigen. Ausgewählte Fallstudien haben wir in unserer Schriftenreihe PRAXIS dokumentiert.

Wenn Sie mit dem Team Management Profil arbeiten möchten, steht am Anfang Ihre Akkreditierung. In einem zweitägigen Seminar bilden wir Sie für die Nutzung des Profils aus. Seminartermine finden Sie hier (LINK Seminartermine) oder wir gestalten ein Inhouse-Seminar für Sie.

12 Qualitätsmerkmale des Team Management Profils.

1. Eines der weltweit am meisten genutzten Instrumente zur Steigerung von Teamleistungen

Das Team Management Profil basiert auf über 30 Jahren Teamerfolgsforschung und ist in vielen Sprachen verfügbar. Bis heute wurden weltweit über 1,5 Mio. Profile erstellt.

2. Die Arbeitswelt im Blick

Das Team Management Profil bezieht sich in erster Linie auf das bevorzugte Verhalten bei der Arbeit und nicht auf die Persönlichkeit insgesamt.

3. Zeigt, was getan werden muss

Das Rad der Arbeitsfunktionen schafft ein Verständnis für die Tätigkeiten, die kontinuierlich erfolgreiche Teams im Blick haben. Die acht Arbeitsfunktionen vermitteln eine verbesserte Wahrnehmung und gemeinsame Sprache für diese Tätigkeiten.

4. Verbessert die Leistungsfähigkeit

Beratung mit Unterstützung der Profile verbessert die Leistung von Führungskräften und Mitarbeitern. Es geht um die Anerkennung und Förderung individueller Stärken – für eine Optimierung von Teamleistungen im Hinblick auf die Geschäftsziele.

5. Stärkenorientierung von Anfang an

Das Team Management Profil zeigt: Jeder Mitarbeiter leistet von Anfang an einen wichtigen Beitrag zum Teamerfolg. Das ist ein anderer Ansatz als zu sagen, dass eine verbesserte Leistung erst als Ergebnis des Abbaus bestimmter persönlicher Schwächen erbracht werden kann.

6. Förderung des gegenseitigen Verständnisses

Die Profile fördern gegenseitiges Verständnis und Respekt am Arbeitsplatz und helfen, die Arbeitspräferenzen der Mitarbeiter mit ihren Aufgaben in Einklang zu bringen. Eine sinnvolle Ergänzung kann ein gewisses Maß an Persönlichkeitsarbeit sein, die sich das Ziel setzt, das Verständnis für andere Arbeitspräferenzen zu fördern und dabei die Stärken von Kolleginnen und Kollegen zu entdecken.

7. In der Sprache der Führungskräfte

Die Profile sprechen die Sprache von Führungskräften. Psychologische Begrifflichkeiten werden konsequent vermieden.


8. Ausführliches und differenziertes Feedback

Durch sein persönliches Profil erhält jeder Mitarbeiter eine individuelle Beschreibung seiner Arbeitspräferenzen. Sie wird auf Grundlage der persönlichen Kombination der Arbeitspräferenzen erstellt und umfasst 28 bis 30 Seiten. Das Profil gibt differenziert zu den zentralen Themen Feedback, die für die Leistung von Teammitgliedern und Führungskräften wichtig sind: Arbeitspräferenzen, Führungsqualitäten, Art der Entscheidungsfindung, zwischenmenschliche Fähigkeiten, bevorzugte Strategien der Teambildung. Insgesamt existieren 208 unterschiedliche Profile.

9. Professionelle Betreuung

Die Profile werden immer im Rahmen einer Beratungsleistung oder eines Trainings durch akkreditierte Trainer angeboten. Damit ist gesichert, dass die Profile professionell interpretiert werden und der Klient dabei unterstützt wird, die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen.

10. Ein dynamisches Modell

Die mit dem Profil ermittelten Teamrollen sind in der Regel über 2 bis 3 Jahre stabil. Im Laufe der Zeit können sich Arbeitspräferenzen und damit auch Teamrollen verändern. Es handelt sich bei den Teamrollen somit um kein festlegendes statisches Modell, sondern um ein dynamisches Modell, das mögliche Veränderungen der Präferenzen im Lauf der beruflichen Entwicklung mit berücksichtigt.

11. Ein wissenschaftlich fundiertes Instrument

Das Team Management Profil basiert auf gründlicher Forschung. Die umfassenden Forschungsarbeiten werden vom Institute of Team Management Studies in Brisbane (Australien) laufend fortgeschrieben und stehen akkreditierten Trainern zur Verfügung. Die Qualität des Instruments wird auch von externen Instituten, wie der British Psychological Society, bestätigt. Unsere kontinuierlich wachsende Datenbasis umfasst weit über 300.000 Datensätze, mit Auswertungen über Länder, Berufsgruppen und vielem mehr.

12. Das Profil eröffnet Wahlmöglichkeiten

Mit dem Team Management Profil werden Wissen und Verständnis dafür vermittelt, wie man gerne arbeitet und was das eigene Verhalten von der Arbeitsweise anderer Teammitglieder unterscheidet. Dadurch wird Klienten die Möglichkeit gegeben, eine Wahl zu treffen, ihre Arbeitspräferenzen gezielt zu nutzen und sich weiterzuentwickeln.

Einblick: das Team Management Profil.

Das Team Management Profil basiert auf einem wissenschaftlich validierten Online-Fragebogen mit 60 Fragen. Der Fragebogen ist in etwa 20 Minuten beantwortet. Aus den Antworten wird das Profil-Feedback generiert. Das Profil umfasst 28 bis 30 Seiten.

Welche Rolle bevorzugen Sie?

In dem Profil werden die Hauptrolle und verwandte Rollen ausgewiesen. Das sind die Teamrollen, für die der Proband die stärkste Präferenz hat. Dieses Verständnis schafft Klarheit, welchen Beitrag zum Teamerfolg man leistet und welche Tätigkeiten einem besonders liegen. Dies kann einen wichtigen Impuls zur eigenen Entwicklung und Karriereplanung geben.

Diese Person hat eine klare Präferenz als Auswählender Entwickler, mit verwandten Rollen als Entdeckender Promoter und Zielstrebiger Organisator.
Diese Person hat eine klare Präferenz als Auswählender Entwickler, mit verwandten Rollen als Entdeckender Promoter und Zielstrebiger Organisator.
Diese Person hat ein geteiltes Rad, mit einer Hauptrolle als Entdeckender Promoter und verwandten Rollen als Unterstützender Stabilisator und Auswählender Entwickler.

Diese Person hat ein „geteiltes Rad“, mit einer Hauptrolle als Entdeckender Promoter und verwandten Rollen als Unterstützender Stabilisator und Auswählender Entwickler.

Welche Aufgaben motivieren Sie?

Teamrollen sind das Resultat bevorzugter Verhaltensweisen auf vier Arbeitspräferenzskalen. Das Profil zeigt, welche Position ein Proband auf den vier Skalen jeweils –hat – und was das für seinen Beruf und die Zusammenarbeit mit anderen jeweils bedeutet.

Diese Person wird es bevorzugen, wenn Ideen auch konkreten Nutzen bieten und in der Realität umgesetzt werden.

Diese Person wird es bevorzugen, wenn Ideen auch konkreten Nutzen bieten und in der Realität umgesetzt werden.

Diese Person zeigt höhere Leistungsfähigkeit, wenn mehr Flexibilität zugelassen wird und die Einhaltung starrer Vorgaben nicht im Vordergrund steht.

Diese Person zeigt höhere Leistungsfähigkeit, wenn mehr Flexibilität zugelassen wird und die Einhaltung starrer Vorgaben nicht im Vordergrund steht.

Welche Aufgaben nehmen Sie gerne an?

Im Team Management Profil werden Ihre Arbeitspräferenzen umfassend ausgewertet – wissenschaftlich geprüft und dabei schnell verständlich. Farbige Grafiken zeigen, wie leicht oder schwer es einem Teammitglied fällt, auch in Arbeitsbereichen jenseits der Hauptrolle tätig zu sein.

Diese Person hat starke Präferenzen für Innovieren und Promoten. Freude an extensiver Beschäftigung mit Details sind weniger zu erwarten.

Diese Person hat starke Präferenzen für Innovieren und Promoten. Freude an extensiver Beschäftigung mit Details sind weniger zu erwarten.

Diese Person wird gerne in vielen verschiedenen Bereichen arbeiten, gleichzeitig kann es für andere schwer sein, sie einzuschätzen.
Diese Person wird gerne in vielen verschiedenen Bereichen arbeiten, gleichzeitig kann es für andere schwer sein, sie einzuschätzen.

Team Management Services arbeitet in einem aktiven internationalen Netzwerk

Team Management Services GmbH
Tel.: +49 761 459859-75
Fax: +49 761 459859-79
E-Mail: info@tms-zentrum.de
Zentrale Freiburg
Lise-Meitner-Straße 12
79100 Freiburg i. Br.
Büro Frankfurt am Main
Ernst-Ludwig-Ring 2
61231 Bad Nauheim
Büro Hannover
Kaiserstraße 32
31311 Uetze